Klimakrise, Klima- und Gender-Desinformation – Newsletter #6

    Newsletter

Cathleen Berger

Artikel

Hallo und herzlich willkommen zu Ausgabe Nr. 6 von Upgrade Democracy News!

Die Erde brennt.

Zu dramatisch? Wissenschaftliche Erkenntnisse und Daten belegen anderes: Juni und Juli verzeichneten globale Hitzerekorde. Derzeitige Wetterereignisse, die durch den diesjährigen El Nino noch verstärkt werden, deuten darauf hin, dass es noch schlimmer werden wird. Und hier geht es nicht mehr allein um theoretische Entwicklungen, die Anzahl der Hitzetoten steigt stetig. Hinzukommt, dass in vielen Regionen, auch in Europa und ja, Deutschland zunehmend Wassermangel herrscht. Es schmerzt, zu sehen, dass diese Entwicklungen mehr und mehr für Desinformationskampagnen instrumentalisiert werden: Die Klimakrise ist neues Symbolthema, das aktiv für die Spaltung und Polarisierung unserer Gesellschaften ausgenutzt wird.

Für mich sind diese Spannungen mittlerweile überall sichtbar: In Berlin, wo ich lebe, sind Posterkampagnen, die zum Wassersparen aufrufen fast allgegenwärtig. Im krassen Kontrast dazu hat die Verkehrssenatorin entschieden, den Radwegausbau (vorerst) zu stoppen, Fußgängerzonen und Flaniermeilen wieder für Autos zu öffnen — Entscheidungen, die im direkten Widerspruch zur notwendigen Transformation von Städten stehen, die grüner und hitzeresistenter werden müssen. Vor diesem Hintergrund ist es für unruhestiftende Akteure ein Leichtes, den Frust auf beiden Seiten immer weiter anzufachen: Bei denen, die Panik vor lethargischem Nichtstun in Bezug auf Klimaschutz haben und bei denen, die einfach ihr Leben so weiter leben wollen wie bisher.

Dieser Tage ist es schwer, solche Beobachtungen ohne Emotionen zu beschreiben. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass wir heute Nachmittag in den Austausch mit Expert:innen gehen, um über die Dynamiken von Klima-Misinformation und Gender-Desinformation in demokratischen Gesellschaften zu diskutieren – und gemeinsam nach Lösungen für mehr Resilienz zu suchen. Die Ergebnisse veröffentlichen wir in der nächsten Woche im Rahmen unserer Impulsserie (#ImpulseForDemocracy).

Bis dahin schaut euch gern das unten verlinkte Webinar zu Klima-Misinformation vom EU Disinfo Lab an. Die Redner:innen geben einen spannenden Überblick über Dynamiken und Herausforderungen des Themas und zeigen zudem mögliche Handlungsfelder auf.

Wir hoffen, euch gefällt Upgrade Democracy News und wir freuen uns über Feedback und Ideen, was wir teilen oder ändern sollten. Links zu unseren Veröffentlichungen sowie ein paar Lese- und Hörempfehlungen findet ihr unten oder in der Blogversion dieses Newsletters.

Herzlich,
Cathleen


Blog-Beitrag

Meine Kolleg:innen Charlotte und Felix haben die Aufrufe für verbesserte Arbeitsbedingungen von Inhaltsmoderator:innen eng verfolgt. Um diese Bemühungen zu unterstützen und noch mehr Aufmerksamkeit auf die aktuellen Arbeitsbedingungen zu lenken, haben sie sich mit einem interaktiven Simulationsspiel beschäftigt, das Menschen hilft, sich in Inhaltsmoderator:innen hineinzuversetzen. Mehr zu Content Moderation Mayhem [EN].


Impulsserie

Das vierte Impulspapier wird sich mit Klima-Misinformation und Gender-Desinformation beschäftigen. Dann allen, die sich an unserer Umfrage in den letzten Wochen beteiligt haben, wissen wir nun auch, dass wir uns im August mit den EU-Wahlen 2024 auseinandersetzen werden. Mit 44% der Stimmen war das Ergebnis doch recht eindeutig und wir freuen uns darauf, mit euch zu diesem wichtigen Thema in den Austausch zu kommen.


Neue Perspektiven

Unser neues Format “Perspectives” ist endlich online. In diesem Abschnitt findet ihr Eindrücke aus unserer jüngsten Recherchereise nach Kenia sowie erste Analysen und Erkenntnisse.


Lese- und Hörempfehlungen


Cathleen Berger

Cathleen Berger

Co-Lead

Cathleen Bergers berufliche Erfahrung erstreckt sich über verschiedene Sektoren: Wissenschaft, Regierung, Zivilgesellschaft, Unternehmen und Startup. Ihre Arbeit und Forschung konzentrieren sich auf die Schnittstellen zwischen digitalen Technologien, Nachhaltigkeit und sozialer Wirkung. Sie arbeitet derzeit mit der Bertelsmann Stiftung als Co-Leiterin für Upgrade Democracy sowie den Reinhard Mohn Preis 2024 und Senior Expert für Zukunftstechnologien und Nachhaltigkeit. Darüber hinaus, berät und arbeitet sie gelegentlich mit gemeinwohlorientierten Unternehmen und Organisationen an ihren Klima- und sozialen Wirkungsstrategien.

Zuletzt verantwortete sie den B Corporation Zertifizierungsprozess eines jungen Klimastartups, initiierte und leitete Mozillas Nachhaltigkeitsprogramm, arbeitete als Referentin im Koordinierungsstab für Cyber-Außenpolitik im Auswärtigen Amt, als Beraterin mit Global Partners Digital, Forschungsassistentin in der Stiftung Wissenschaft und Politik sowie Gastdozentin an der Friedrich Schiller Universität Jena.

Follow on

Co-Lead

Share

Similar articles

  • Announcement, Data, Elections

    Herausforderungen durch Desinformation: Die Rolle von Regulierung, Journalismus und Meinungsfreiheit

    28.02.2024
  • Announcement, Community

    faktenstark in Sachsen gestartet: neue Kooperation mit Amadeu Antonio Stiftung und codetekt e.V.

    22.02.2024
  • Perspectives, Platform Governance

    Wie unterschiedlich US-amerikanische und chinesische Social-Media-Plattformen in Brasilien agieren

    20.02.2024
  • Community, Perspectives

    Wie der Westen Desinformation in Afrika missversteht

    26.01.2024