faktenstark in Sachsen gestartet: neue Kooperation mit Amadeu Antonio Stiftung und codetekt e.V.

    Announcement
    Community

Julia Tegeler

Artikel

Nur noch wenige Monate, dann wählen die Menschen in Sachsen einen neuen Landtag. Und während viele gerade für die Demokratie auf die Straße gehen, haben antidemokratische Gruppen längst den Wahlkampf eingeläutet. Sie verbreiten Desinformationen im Internet und in den sozialen Medien, um die öffentliche Meinung zu manipulieren und das Vertrauen in die Demokratie zu schwächen. Dem wollen wir etwas entgegensetzen. Die Amadeu Antonio Stiftung, codetekt e.V. und wir haben deshalb die Initiative faktenstark ins Leben gerufen. Von März bis September sind wir mit verschiedenen Informations- und Bildungsangeboten in Sachsen aktiv. Wir wollen damit Nachrichtenkompetenz fördern und Strategien gegen Manipulationen vermitteln.

Strategien gegen Desinformationen in Workshops erlernen

Unsere Workshops richten sich an Erwachsene ab 18 Jahren, die in ihrem Beruf, ihrem Ehrenamt oder in ihrer Freizeit mit „Desinformationen“ in Berührung kommen und mehr über dieses Thema erfahren möchten: Wer produziert Desinformationen und warum? Wie verbreiten sie sich? Welche Manipulationstechniken stecken dahinter? Wie kann man Informationen auf Glaubwürdigkeit und Wahrheitsgehalt prüfen? Und was kann man tun, wenn man im Internet, in den sozialen Medien, im eigenen privaten oder beruflichen Umfeld auf Desinformationen stößt? Unsere Workshops liefern grundlegendes Wissen und praktische Tipps.

Ihr habt Interesse? Meldet euch gern. Die faktenstark-Workshops führen wir von April bis August kostenlos bei allen interessierten Vereinen, Verbänden, weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen in Sachsen durch. Wir passen die Formate an eure Bedürfnisse, Interessen und den jeweiligen Kontext an. Dabei nehmen wir uns die Zeit, die Ihr braucht oder zur Verfügung habt und legen den Schwerpunkt auf die Fragen, die Euch besonders interessieren. Wir arbeiten mit konkreten Fallbeispielen aus dem Alltag, um das Thema greifbar zu machen und konkrete Tipps mitzugeben. Machbar ist vieles: ein 90-minütiger Crash-Kurs für Mitarbeitende im Unternehmen, eine dreistündige oder mehrteilige Fortbildung für Angestellte der öffentlichen Verwaltung, ein Projekttag in der Berufsschule, eine Abendveranstaltung bei der Freiwilligen Feuerwehr, eine Themen-Session im Rahmen einer Übungsleiterfortbildung im Sport oder ein Seminar für Ehrenamtliche im Wohlfahrtsverband.

Digitale Tools für die spielerische Annäherung an das Thema

Die Workshops werden ergänzt durch zwei digitale Tools, die wir gerade entwickeln: Mit dem Trust-O-Mat von codetekt e.V. könnt ihr an konkreten Beispielen die Glaubwürdigkeit digitaler Informationen prüfen und eure Fähigkeiten im Erkennen von Desinformationen erweitern. Im zweiten spielerischen Tool geht es darum, Desinformationen zu entlarven, Manipulationstechniken zu durchschauen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Beide Tools setzen wir in den Workshops ein und machen sie auf der faktenstark-Website kostenfrei zugänglich.

Per Podcast gut informiert zu Desinformationen und Wahlen

Ihr habt Informationen und Tipps lieber im Ohr? Dann hört doch mal in unserem faktenstark-Podcast rein. Hier vermitteln wir im Austausch mit Expert:innen Wissen über Desinformationen rund um Wahlen und geben Tipps, wie man sich vor Manipulationen schützen kann. Sobald die erste Folge online ist, erfahrt ihr es auf unserer Website oder unseren Social Media Kanälen.

Öffentlichkeit in Sachsen für Desinformationen sensibilisieren

Unsere Bildungsarbeit flankieren wir mit einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit: In Medienbeiträgen, Blogartikeln und Veranstaltungen sensibilisieren wir Menschen in Sachsen und informieren über Desinformationen im Vorfeld von Wahlen. Insbesondere bereiten wir konkrete Tipps und Hilfestellungen für den Alltag auf.

Durch Hintergrundwissen Bildungsarbeit unterstützen

Die Amadeu Antonio Stiftung flankiert die gesamte Initiative mit einem qualitativen Monitoring und beobachtet fortlaufend die sozialen Medien, um Diskurse und Entwicklungen in Sachsen kontinuierlich in unsere Bildungsangebote mit einzubeziehen. Ob Podcast, Workshop oder Blogartikel – bei faktenstark erhaltet ihr so in der für euch passenden Form Infos und Materialien zu Desinformationen rund um Wahlen.

Gemeinsam gegen Desinformation – Austausch und Synergien nutzen

Man sieht: Wir haben uns viel vorgenommen und hoffen, dass wir mit faktenstark dazu beitragen, unsere Demokratie zu schützen und eine informierte Öffentlichkeit zu stärken. Wenn ihr mehr über faktenstark wissen wollt, Möglichkeiten der Zusammenarbeit seht oder euch einfach nur mit uns austauschen möchtet, meldet euch gern! Um Desinformationen wirkungsvoll zu begegnen, braucht es vereinte Kräfte und gemeinsames Engagement! Wenn ihr auf dem Laufenden zu bleiben wollt, folgt uns auf Social Media oder schaut auf unserer Website vorbei.

 


Julia Tegeler

Julia Tegeler

Project Manager

Julia Tegeler ist Project Manager im Programm „Demokratie und Zusammenhalt“ der Bertelsmann Stiftung und arbeitet im Projekt „Upgrade Democracy“. Hier beschäftigt sie sich mit der Frage, wie demokratische Diskurse im digitalen Raum gestärkt werden können. Mit zivilgesellschaftlichen Partnern arbeitet sie daran, im Rahmen eines Modellprojekts einen praktischen Beitrag zum besseren Umgang mit Desinformationen im Netz zu leisten. Zuvor hat Julia Tegeler seit 2012 für die Bertelsmann Stiftung diverse Projekte zur Werte- und Demokratiebildung sowie zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts umgesetzt – unter anderem „TeamUp! Werte gemeinsam leben“, „Young Europeans´ Forum 2019“ und „Stendal besser machen“. Hier hat sie insbesondere Erfahrung in der Umsetzung, im Transfer und der Skalierung von Modellprojekten gesammelt. Vor der Arbeit bei der Bertelsmann Stiftung war sie als Projektmanagerin für die Qualität von Studium und Lehre an der Universität Bielefeld tätig, als hochschulpolitische Referentin der Landesrektorenkonferenz der Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen sowie als Lehrassistentin in der Abteilung Philosophie der Universität Bielefeld. Julia Tegeler hat an der Universität Bielefeld und University of Adelaide studiert und einen Magister in Philosophie und Germanistik.

Project Manager

Share

Similar articles

  • Announcement, Data, Elections

    Herausforderungen durch Desinformation: Die Rolle von Regulierung, Journalismus und Meinungsfreiheit

    28.02.2024
  • Announcement, Community

    faktenstark in Sachsen gestartet: neue Kooperation mit Amadeu Antonio Stiftung und codetekt e.V.

    22.02.2024
  • Perspectives, Platform Governance

    Wie unterschiedlich US-amerikanische und chinesische Social-Media-Plattformen in Brasilien agieren

    20.02.2024
  • Community, Perspectives

    Wie der Westen Desinformation in Afrika missversteht

    26.01.2024